Seit 2008 in Ansbach Naildesign by Elke Schulz  

Home

Wie ich dazu kam, Nageldesignerin zu werden.

Nach Jahre langem Hausfrau und Mutter sein, begab ich mich im Herbst 2008 auf Job Suche. So ein 400 € Job reicht je erst einmal zum einsteigen, dachte ich mir. Aber so einfach war es leider nicht. Bin halt auch keine 25 mehr. ;o)
Im September 08 bekam ich dann doch die Chance und konnte mich bei C & A als Aushilfe vorstellen. Zu meiner Überraschung und Freude, wurde ich tatsächlich eingestellt. Kaum das ich meine erste Arbeitswoche hinter mir hatte, waren einige meiner Nägel abgebrochen. *heul* Bis dahin hatte ich eigentlich nie Probleme mit meinen Nägeln. Sie waren lang und fest. Oft wurde ich um meine Naturnägel beneidet.
Es wurde Dezember und das Weihnachtsfest rückte immer näher. So beschloß ich, mir etwas Gutes zu tun und ging in ein Nagelstudio. Ich wollte mir meine Naturnägel nur mit Gel verstärken lassen. Ich war echt gespannt was da so auf mich zu kam. War ja immerhin mein erster Besuch in einem Nagelstudio.
Ich schaute der Nageldesignerin also ordentlich auf die Finger.
Erst feilen! "Aua" zwei Finger bluten am Nagelbett. Einziger Kommentar der Nageldesignerin: "Das kann passieren". Dann etwas Glitzergel drauf und nach ner Stunde war Alles vorbei. Ich zahlte dann 40 € :o((
Als ich dann zu Hause war, hab ich das Ganze bei Lichte mit meinem Mann zusammen begutachtet. Abgesehen von dem blutenden Nagelbett, hat sie mir den Nagel am Nagelfalz um mindestens 2-3 mm schmaler gefeilt. das führte dann dazu, daß ich dann beim herauswachsen des Nagels ständig an der Kante hängen blieb.
Ich war stinksauer auf die Nageltante, was die aus meinen eigentlich schönen Fingernägeln gemacht hat.
Ich sagte, "das kann ich bestimmt besser". Gesagt, getan, so beschloss ich, meine Nägel in Zukunft selber zu gestalten. Das Internet bietet ja Alles, was man dazu braucht.
Es macht voll Spaß.
Mein Mann machte sich dann auf die Suche nach Schulungen, mit den Worten, warum nicht auch andere glücklich machen.
Da ich nun nicht durch halb Deutschland fahren wollte um die Seminare zu besuchen, haben wir uns auf die nähere Umgebung beschränkt. Ausserdem sollten die Termine ja auch möglichst bald sein. So sind wir dann auf die Seite von "Michelles Nail Academy" gestoßen. Und wie der Zufall es wollte, war auch schon am 20.Februar das Basisseminar Gel. Dann ging es ans Üben, üben und noch mal üben. Nun sind es nur noch ein paar Tage, dann habe ich mein Aufbauseminar Gel. Und eine Woche später ist dann auch noch das Nailartseminar dran.
Wenn ich jetzt so zurücke denke, war das der richtige Entschluß.
Dann noch etwas mehr oder weniger Werbung und mein kleines Homestudio kann wachsen und gedeihen.

www.the-angel-nails.net